Google schickt iPhone-Rivalen G1 ins Rennen und präsentiert Handy in einem Spot

Mittwoch, 24. September 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google iPhone USA Smartphone New York Marktstart T-Mobile


T-Mobile G1 - so lautet der offizielle Name des Smartphones von Google, das der Bonner Mobilfunker exklusiv vertreibt. Kurz vor dem Marktstart in den USA präsentierten die Partner am gestrigen Dienstag in New York nun erstmals das Handy, das Apples iPhone als Kulthandy den Rang ablaufen soll. Ausgestattet mit dem Google-Betriebssystem Android, GPS, WiFi-Schnittstelle und Internet-Browser soll das G1 vor allem das mobile Surfen im Web komfortabler machen. Auf dem Touchscreen-Handy vorinstalliert sind neben Anwendungen wie Google Maps unter anderem der Musikdownload-Dienst Amazon MP3 - anstelle von Apples iTunes-Store. Produziert wird das Handy vom taiwanesischen Hersteller HTC.

Auch der Preis ist eine Kampfansage an Apple: Laut T-Mobile USA wird das Handy, das dort am 22. Oktober auf den Markt kommt und mit einer Kampagne beworben wird, mit einem Zweijahresvertrag für 179 Dollar angeboten. Damit unterbietet T-Mobile den Einstiegspreis von 199 Dollar für das iPhone um 20 Dollar. In Großbritannien kommt das G1 bereits im November in die Läden, Käufer in Deutschland und weiteren europäischen Märkten müssen sich noch bis zum 1. Quartal 2009 gedulden.

Darüber hinaus will Google laut "New York Times" Mobilfunkanbietern anbieten, die Handykosten teils über Werbung zu finanzieren. Kunden, die sich vor dem Telefonat einen kurzen Werbespot auf dem Handy ansehen, können also vielleicht kostenlos oder für weniger Geld Anrufe tätigen. Werbung in E-Mails wiederum könnte das Versenden dieser Nachrichten vom Handy billiger machen. jh/mas



Meist gelesen
stats