Goldener Windbeutel: Foodwatch nimmt Kinderprodukte ins Visier

Donnerstag, 18. April 2013
Nimmt in diesem Jahr Kinderlebensmittel in die Mangel: Der Goldene Windbeutel (Bild: Foodwatch)
Nimmt in diesem Jahr Kinderlebensmittel in die Mangel: Der Goldene Windbeutel (Bild: Foodwatch)

Unter Werbungtreibenden ist er genauso gefürchtet wie unter Schauspielern der Anti-Oscar "Goldene Himbeere": Jedes Jahr verleiht der Verbraucherverein Foodwatch den Goldenen Windbeutel für die aus seiner Sicht dreisteste Werbemasche. Dieses Jahr konzentrieren sich die Verbraucherschützer auf Lebensmittel speziell für Kinder. Die Kandidaten kommen 2013 aus den Häusern Dr. Oetker, Ehrmann, Funnyfrisch, Nestlé und Wild. Bis zum 15. Mai können die Verbraucher auf der Website des Goldenen Windbeutels über den "Gewinner" des Negativpreises abstimmen.
Unter anderem nominiert für die dreisteste Werbemasche: Pom-Bär von Funny-Frisch (Bild: Foodwatch)
Unter anderem nominiert für die dreisteste Werbemasche: Pom-Bär von Funny-Frisch (Bild: Foodwatch)
Foodwatch hat sich fünf Kandidaten herausgepickt: Auf der Auswahlliste stehen "Capri-Sonne" von Wild/SiSi-Werke (von Foodwatch nominiert "für Schul-Marketing und Sport-Schwindel"), der Joghurt "Monster-Backe Knister" von Ehrmann ("für die Vermarktung überzuckerter Produkte als Spielzeug"), das Snackprodukt "Pom-Bär" von Funnyfrisch ("für ein Paradebeispiel scheinheiliger Werbebeschränkungen"), die Frühstücksflocken "Nestlé Kosmostars" ("für Zucker-Kleinrechen-Tricks") sowie der Pudding "Paula" von Dr. Oetker ("für digitalen Kinderfang"). Auf der offiziellen Homepage sind die Begründungen der Lebensmittelwächter detailliert nachzulesen.

Foodwatch vergibt den Goldenen Windbeutel 2013 bereits zum fünften Mal, in den vergangenen Jahren immer als Negativpreis für die Werbelüge des Jahres. 2012 entfiel eine Mehrheit der fast 130.000 abgegebenen Stimmen auf das Unternehmen Hipp, das sich in der Folge gegen die erhobenen Vorwürfe zur Wehr setzte. Die vorherigen Preisträger waren Ferrero (2011), Zott (2010) und Danone (2009). fam
Meist gelesen
stats