Glaubwürdigkeit: TV-Stars schlagen beim Umweltschutz Spitzenpolitiker

Dienstag, 26. Juli 2011
Hannes Jaenicke (Bild: PHOENIX/Volker Lannert)
Hannes Jaenicke (Bild: PHOENIX/Volker Lannert)

Hannes Jaenicke und Günther Jauch sind, zumindest wenn es um Umweltschutz geht, glaubwürdiger als Spitzenpolitiker wie Angela Merkel oder Sigmar Gabriel. Das belegt die Umfrage „Energiespartrends 2011", die der Öko-Energieanbieter Lichtblick in Auftrag gegeben hat. Die Teilnehmer der Studie sollten aus zwölf bekannten Gesichtern, darunter fünf Politiker, den deutschen Vorzeige-Promi in Sachen Umweltschutz auswählen. Am häufigsten entschieden sich die Befragten für Hannes Jaenicke (28 Prozent). Der Schauspieler macht seit längerer Zeit auf das Artensterben aufmerksam. Auf Platz zwei folgt Moderator Günther Jauch (24 Prozent) mit seinem Regenwald-Schutzprojekt.

Zum Vergrößern bitte klicken!
Zum Vergrößern bitte klicken!
Renate Künast, Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen,  schaffte es immerhin auf Platz fünf (11 Prozent), und befindet sich somit als einzige Politikerin in der oberen Hälfte des Rankings. Auf Platz sieben, acht und neun wählten die Verbraucher Bundestrainer Joachim Löw (10 Prozent), Schauspieler und WWF-Befürworter Daniel Brühl (9 Prozent) und die energiesparende Fernsehköchin Sarah Wiener (8 Prozent). Die vier letzten Plätze belegen Norbert Röttgen (7 Prozent), Angela Merkel (6 Prozent), Sigmar Gabriel (4 Prozent) und Horst Seehofer (2 Prozent). Damit sind die vier Politiker mit Abstand die Unglaubwürdigsten in Sachen Umweltschutz.

Für die Umfrage befragte Panel-Anbieter Toluna im April diesen Jahres 1.000 Deutsche im Auftrag von Lichtblick. hor
Meist gelesen
stats