Glashütte wirbt gegen Duplikate

Mittwoch, 07. Juni 2000

Das Original lässt sich nicht leicht vom Duplikat unterscheiden – weder bei Klonen noch bei Uhren. Damit die Unterschiede deutlich werden, startet der Glashütter Uhrenbetrieb eine Kampagne, konzipiert von der Düsseldorfer Agentur Wensauer & Partner. Die Anzeigen erscheinen zunächst bis Jahresende in reichweitenstarken Zeitschriften, überregionalen Tageszeitungen und Fachzeitschriften. Zusätzlich schaltet das Unternehmen Anzeigen in Österreich und der Schweiz. Eine weitere Ausweitung über die Grenzen der deutschsprachigen Länder hinaus steht zur Debatte. Mit verschiedenen Motiven wird immer das gleiche Thema aufgegriffen: die Frage nach Original und Duplikat. "Die ganze Kampagne dreht sich um den subtilen Begriff ,Original', der sehr schwierig ist", sagt Heinz-Wolfgang Pfeifer, Geschäftsführer des Glashütter Uhrenbetriebs. Auch in der Copy wird der Terminus wieder aufgenommen und soll auf die Uhren, die den Namen Glashütte Original tragen, hinweisen. Zur Kommunikation setzt der Glashütter Uhrenbetrieb auf aktuelle Themen wie geklonte Menschen und genmanipulierte Nahrungsmittel sowie Kunstwerke, die verbunden mit provokativen Aussagen zum Nachdenken anregen sollen.
Meist gelesen
stats