Giro-sucht-Hero-Kampagne: Winterscheidt bekommt das Gesicht von Heufer-Umlauf

Montag, 01. August 2011
Joko (links) muss unters Messer
Joko (links) muss unters Messer

Jetzt steht es fest. Joko Wintscheidt bekommt das Gesicht von Klaas Heufer-Umlauf auf den Hinterkopf geschnitten. Das haben die User entschieden. Mit der letzten großen Entscheidung biegt die Giro-sucht-Hero-Kampagne der Sparkassen-Finanzgruppe endgültig auf die Zielgerade ein. Am 30. August wird die Strafe live auf Pro Sieben vollzogen. In den vergangenen Wochen haben sich die beiden Moderatoren einen harten Wettstreit um den "Hero für's Giro" geliefert. Fünf aberwitzige Aufgaben mussten die Kandidaten bewältigen. Am Ende lag Klaas in der Gunst der Zuschauer vorne.  Er konnte rund 55 Prozent der Kampagnenfans für sich gewinnen  und wird künftig das Gesicht des Sparkassen-Girokontos.

In den vergangenen Tagen ging es nur noch darum, die Strafe für den Verlierer festzulegen. Joko im Kampf mit einer Profi-Catcherin, Klaas' Gesicht als Rasur auf Jokos Hinterkopf oder als Bodypainting auf Jokos Bauch standen der Kampagnen-Community zur Auswahl. Am Ende entschieden sich fast 65 Prozent der User für die Klaas-Frisur.

Insgesamt haben den Auftritt 130.000 Fans unterstützt, über 850 000 Mal stimmten die User für Joko oder Glas. Die Kreation des Auftritts stammt von Jung von Matt/Spree, die Regie führte Daniel Warwick. Big Fish verantwortete die Produktion.  mir

Meist gelesen
stats