Giro sucht Hero-Auftritt schafft erstes Kampagnenziel

Donnerstag, 07. Juli 2011
-
-


Noch ist nicht klar, wer das neue Sparkassen-Testimonial wird. Derzeit läuft die fünfte Aufgabe „Marktforschung“ in der aktuellen "Giro sucht Hero"-Kampagne, in denen sich die beiden Anwärter Klaas und Joko erneut das Leben gegenseitig schwer machen. Klaas als Bilderbuch-Sozialpädagoge und Joko als Schubladen-Punk beleidigen und diffamieren sich permanent innerhalb einer Markforschungs-Session. Nach Jingle Battle, Rallye, Derby und Kreditkarte biegt die Kampagne auf die Zielgerade ein. Bisher scheint der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) mit den schräg-skurrilen Wettkämpfen den Geschmack der Zielgruppe getroffen zu haben. Auf Facebook hat der Auftritt mittlerweile über 100.000 Fans. Nach sieben Wochen hat die Kampagne, mit der die Sparkasse die Leistungsvielfalt ihres Girokontos demonstrieren will, damit eine erste Zielmarke geknackt. Die Seite gehört so zu den am schnellst wachsenden Seiten in der Social-Media-Welt. Die Sparkassen spenden, wie zum Start der Kampagne verkündet, jetzt 100.000 Euro an „Junge Helden e.V.“. Der Berliner Verein, dessen Gründerin Claudia Kotter vor knapp drei Wochen im Alter von 30 Jahren verstorben ist, betreibt Aufklärungsarbeit zum Thema Organspenden.

Die Zusammenarbeit kommt nicht von ungefähr. Neben Klaas und Joko unterstützt auch Ex-Sparkassen-Gesicht Jürgen Vogel die Organisation. Und weil die Kampagne bislang auf gute Ressonanz stößt, setzt Sparkassen-Marketingchef Lothar Weissenberger den nächsten Zielpunkt: Kommen auf der Seite weitere 55.555 Fans hinzu, wird seine Organisation dem Vereine eine Facebook-Anwendung finanzieren. Mit der App können sich Nutzer über den Verein informieren und einen persönlichen Spenderausweis erstellen. Stichtag für die Nutzerzahl ist der 31. August 2011. Wie gewohnt stammt die Kreation des aktuellen Spots von Jung von Matt/Spree. Regie führt Daniel Warwick. Die Produktion übernahm Big Fish. mir
Meist gelesen
stats