Gillette: 100 Millionen Dollar für zweite Mach3-Kampagne

Dienstag, 06. April 1999

Das US-amerikanische Unternehmen Gillette, Deutschlandsitz in Berlin, rührt erneut die Werbetrommel in TV und Print für seinen Naßrasierer Mach3. Am Wochenende ging das zweite Commercial "Wake Up" für den Rasierer mit dem 3-Klingensystem on air. Im Mittelpunkt des 30-Sekünders steht erneut ein Düsenjet. Der Knall, den sein Durchbruch durch die Schallmauer erzeugt, weckt drei junge Männer rund um den Globus und erinnert sie an ihre morgendliche Rasur. Der Spot läuft bei den privaten Sendern und wurde von der New Yorker Werbeagentur BBDO entwickelt (Produktion: Blue Sky Productions, USA, Regie: Eric Saarinen). Der TV-Auftritt wird von einer Anzeigenkampagne, Bannerwerbung im Internet sowie einer Vkf-Aktion flankiert. Das Unternehmen stellt dafür ein Budget von 100 Millionen Dollar zur Verfügung, 25 Millionen davon fließen in den deutschen Markt. Die Einführung von Mach3 im September 1998 wurde von einer 200 Millionen Dollar schweren Kampagne begleitet. Mit 40 Prozent Marktanteil hat sich der Naßrasierer mittlerweile nach Angaben von Gillette zum Marktführer im Apparatemarkt entwickelt.
Meist gelesen
stats