GfK prognostiziert Kaufrausch zum Jahresende

Donnerstag, 26. Oktober 2006

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK sagt in seiner jüngsten Prognose eine weitere Belebung des Konsumklimas voraus. Insbesondere das diesjährige Weihnachtsgeschäft soll davon profitieren. Laut GfK haben sich die Erwartungen der bundesdeutschen Konsumenten an die eigene Einkommensentwicklung verbessert. Die Anschaffungsneigung hat im Oktober 2006 folglich einen neuen Höchststand erreicht. Der Indikator legt um gut 2 Punkte zu und weist nun 64,4 Punkte auf. Gegenüber Oktober 2005 ist das sogar ein Plus von knapp 75 Punkten.

Als Grund nennen die Marktforscher vor allem die geplante Mehrwertsteuererhöhung im Januar. Die GfK glaubt, dass es offenbar immer mehr Konsumenten als notwendig ansehen, noch vor Inkrafttreten der höheren Mehrwertsteuer ohnehin geplante beziehungsweise notwendige Anschaffungen vorzuziehen.

Die Ergebnisse sind ein Auszug aus der Studie "GfK-Konsumklima MAXX" und basieren auf monatlich rund 2.000 Verbraucherinterviews, die im Auftrag der EU-Kommission durchgeführt werden. mas

Meist gelesen
stats