GfK interessiert sich für Synovate

Mittwoch, 04. Februar 2009
-
-

Die Nürnberger Gesellschaft für Kosumforschung (GfK) scheint ein neues Ziel im Blick zu haben. Nach der gescheiterten Übernahme des britischen Rivalen Taylor Nelson Sofres (TNS) interessiert sich Deutschlands größtes Marktforschungsunternehmen, laut einen Bericht des "Daily Telegraph", für Synovate. Die Nürnberger sollen bereits Gespräche mit dem Marktforschungsunternehmen geführt haben, berichtet das Blatt ohne Quellenangaben. An der Tochter des britischen Werbekonzerns Aegis soll auch die Beteiligungsgesellschaft Apax Partners interessiert sein. Apax zählt zu den Unternehmen, mit denen die GfK über eine mögliche Partnerschaft bei der Übernahme von TNS verhandelt hatten. Der britischen Zeitung zufolge, werden beide Unternehmen bei Synovate nicht zusammen arbeiten. jh
Meist gelesen
stats