GfK forscht auch in Asien

Freitag, 03. Dezember 1999

Das Nürnberger Marktforschungsinstitut eröffnet in Shanghai das erste Ad-hoc-Forschungsinstitut im asiatischen Raum. Das jüngste der GfK-Tochterunternehmen wird Services in den klassischen Bereichen der Ad-hoc-Forschung – Produktentwicklung, Kommunikation, Kundenzufriedenheit – an Unternehmen liefern, die bereits in China tätig sind oder dort investieren wollen. Außerdem will man gemeinsam mit chinesischen Partnern Marktpotenziale untersuchen sowie Markteintrittsstrategien entwickeln. "Für unser Haus ist dies ein wichtiger Schritt, die Präsenz des Geschäftsfelds Ad-hoc-Research in allen wichtigen Industrie- und Wirtschaftsregionen weltweit auszubauen", sagt GfK-Vorstandsmitglied Gerhard Kirschner.
Meist gelesen
stats