GfK errechnet die deutschen Wohlstandsinseln

Donnerstag, 05. März 1998

In ihrer aktuellen Studie "GfK-Basiszahlen zur Berechnung regionaler Absatzkennziffern" hat die GfK Marktforschung die 440 bundesdeutschen Stadt- und Landkreise nach der Kaufkraft ihrer Bewohner untersucht. Die Zahlen liefern Unternehmen, Behörden und Medien Erkenntnisse in der Beurteilung von Wirtschaftschancen und Absatzkraft einer Region. Demnach wohnen die kaufkräftigsten Bürger im Hochtaunuskreis mit einer jährlichen Kaufkraft von 41.490 Mark je Einwohner. Allerdings sagt die Statistik nichts über die sozialen Unterschiede einer Region aus. So liegt Düsseldorf hinsichtlich seiner Kaufkraft im oberen Bereich der Skala, hat aber zugleich eine relativ hohe Arbeitslosigkeit.
Meist gelesen
stats