GfK erhält Zuschlag für Zuschauerforschung

Freitag, 10. Dezember 1999

Die Marktforschungsgesellschaft GfK in Nürnberg und die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) haben einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag über die Fernseh-Zuschauerforschung in Deutschland geschlossen. Die Auftraggebergemeinschaft AGF ist ein Zusammenschluss der Sender ARD/ARW, Pro Sieben Media, RTL, Sat 1 und ZDF. Das Vertragsvolumen beträgt rund 130 Millionen Mark. Darüber hinaus hat MMXI Europe, ein Joint Venture der GfK, Media Metrix in den USA und IPSOS in Frankreich, Daten zur Internetnutzung in Deutschland, England und Frankreich veröffentlicht. Kernaussage ist, dass deutsche Surfer mit durchschnittlich 5,5 Stunden pro Monat zumindest zu Hause das Internet fast ebenso lange nutzen wie Amerikaner. Engländer surfen durchschnittlich 4 Stunden und Franzosen rund 3 Stunden pro Monat.
Meist gelesen
stats