GfK: Verbraucher trotzen der Krise

Dienstag, 23. Juni 2009
Die GfK macht Mut
Die GfK macht Mut

Die Verbraucher kaufen weiter, allen schlechten Wirtschaftsprognosen zum Trotz. Der GfK-Konsumklimaindex steigt im Juli auf 2,9 Punkte. Im Juni lag er noch bei 2,6 Punkten.  Das gab heute die Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg bekannt. Danach verbessert sich die Anschaffungsneigung der Bundesbürger erneut und liegt nun bei 14,5 Punkten. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 38 Zählern. Gründe hierfür sind sinkende Preise, die schwache Inflation und Kaufimpulse wie die Abwrackprämie.

Zudem blicken die Konsumenten zuversichtlicher als bislang auf die kommenden Monate. Die Konjunkturerwartung legt zum dritten Mal in Folge zu und kommt nun auf einen Wert von minus 22,6.  Der abnehmende Pessimismus resultiert nach GfK-Meinung vor allem daher, dass der Einbruch auf dem Arbeitsmarkt bislang ausblieb. mir
Meist gelesen
stats