GfK-Studie: Markt für Elektrogeräte wächst weiterhin

Dienstag, 15. Februar 2011
-
-

Der Markt für Elektrogeräte erzielt Rekordwerte: Im 4. Quartal 2010 erreichte die Branche ein Plus von 3,7 Prozent, der Umsatz kletterte auf 13,1 Milliarden Euro. Ebenso hoch ist die Wachstumsrate des gesamten vergangenen Jahres, in der Summe konnten 44,3 Milliarden Euro umgesetzt werden. Dies sind die höchsten Werte, die seit Einführung des GfK Temax Deutschland im Jahr 2007 gemessen wurden. Im 4. Quartal konnten die Bereiche Informationstechnologie, Elektrokleingeräte und Telekommunikation besonders glänzen. Vor allem im Geschäftskundenbereich waren stationäre Rechner und Workstations gefragt, sodass die Informationstechnik ein Plus von 13,7 Prozent erreichte. Elektrokleingeräte wie elektrische Zahnbürsten, Küchenhilfen und Haartrockner überwanden im 4. Quartal ihr Tief, im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010 konnte mit einem Plus von 7,5 Prozent eine Verdopplung der Wachstumsdynamik erzielt werden. Dank Smartphones als Markttreiber erholte sich auch die Telekommunikation nach einer Umsatzschwäche im 3. Quartal und steigerte sich um 7,3 Prozent. Verlierer im 4. Quartal waren Foto (-2,4 Prozent) und Unterhaltungselektronik (-4,7 Prozent).

Auch auf das gesamte Jahr 2010 gesehen, gehört die Informationstechnologie zu den großen Siegern: Mit einem Plus von 10,6 Prozent konnte dieser Bereich seinen Umsatz auf 11,5 Milliarden Euro steigern. Auch Elektrokleingeräte (+5,3 Prozent, Umsatz: 2,9 Milliarden Euro) und Telekommunikation (+3,1 Prozent, Umsatz 4 Milliarden Euro) konnten zulegen. Großer Verlierer des vergangenen Jahres ist hingegen der Bereich Office Equipment & Consumables: Obwohl im 4. Quartal zum ersten Mal seit 2008 eine positive Entwicklung erkennbar war, blieb der Umsatz mit 5 Milliarden Euro 2,3 Prozent unter dem Vorjahr.

Der GfK Temax ist ein Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter, der vom Sektor Retail and Technology geschaffen wurde. Ihm zugrunde liegen regelmäßige Erhebungen des Handelspanels der GfK Retail and Technlogie, in das weltweit Daten von mehr als 340.000 Verkaufsstellen einfließen. sw
Meist gelesen
stats