GfK-Studie: Konsumenten schwanken zwischen Treue und Neugier

Donnerstag, 20. November 1997

Rund 61 Prozent der deutschen Haushaltsvorstände äußerten im April dieses Jahres, daß sie eine hohe Loyalität gegenüber Stammarken haben. In der Gruppe der Besserverdienenden stimmten sogar 70 Prozent dieser Ansicht zu. Das sind die wichtigsten Ergebnisse der repräsentativen Studie "Der Verbraucher 97", die von der Gesellschaft für Konsumforschung, Nürnberg, Anfang dieses Jahres erhoben wurde. Doch neben der "überaschend hohen Konsumententreue" machte die GfK den weiter anhaltenden Trend zum multioptionalen Verbraucher aus, der sich jederzeit alle Möglichkeiten offenhält.Denn trotz des hohen Niveaus sei die Zustimmung zu der Aussage "bei vielen Produkten kaufe ich immer nur eine bestimmte Marke" seit 1984 um sechs auf aktuell 61 Prozent gesunken.
Meist gelesen
stats