GfK: Konsumklima bleibt stabil

Montag, 27. April 2009
Laut GfK bleibt der Konsumklimaindex stabil
Laut GfK bleibt der Konsumklimaindex stabil
Themenseiten zu diesem Artikel:

Konsumklima GfK Deutschland Konsumklimaindex Nürnberg


Die Wirtschaftsexperten überbieten sich in negativen Prognosen, den Deutschen ist es scheinbar egal. Sie kaufen weiter. Jedenfalls noch. Der Konsumklimaindex in Deutschland ist weiterhin stabil.  Er liegt im Mai bei 2,5 Zählern und damit auf dem gleichen Niveau wie im Monat April. Das fanden die Marktforscher der GfK in Nürnberg bei ihrer monatlichen Erhebung heraus. Kaufkraftstärkende Faktoren, wie eine niedrige Inflation, geringe Energiepreise, steigende Renten sowie erste vereinzelte Anzeichen, die auf eine konjunkturelle Trendwende zum Jahresende hoffen lassen, sorgen offenbar dafür, dass sogar selbst die Konjunktur- als auch die Einkommenserwartungen im April 2009 leicht zulegen. Zwar ist der Konjunkturpessimismus immer noch sehr ausgeprägt. Die Talfahrt des Indikators, die Mitte 2007 einsetzte und bis Anfang dieses Jahres anhielt, scheint laut GfK jedoch langsam zu einem Ende zu kommen.

Ebenfalls stabil zeigt sich die Anschaffungsneigung der Deutschen. Der Indikator weist ein Minus von 1,5 Punkten. Mit dem aktuellen Wert von 12,4 Zählern liegt er jedoch gut 17 Punkte höher als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. mir
Meist gelesen
stats