"Get a Mac": Aus für die Kult-Kampagne?

Freitag, 09. April 2010
-
-

Die Werbe-Clips sind Kult. Mit Justin Long als Mac und John Hodgman als PC stichelt Apple immer wieder gegen seinen Konkurrenten Microsoft. Auch unter den HORIZONT.NET-Lesern sind die kurzen Spots äußerst beliebt. Jetzt steht die Reihe offenbar vor dem Aus. In einem Interview mit dem US-Portal The A.V. Club sagt Mac-Darsteller Long, Apple wolle die Werbefilme möglicherweise nicht weiter fortsetzen.
Long habe die Nachricht von US-Komiker Hodgman erhalten. Apple wolle sich angeblich neuen Ideen zuwenden, weitere Clips in dem bisherigen Stil soll es nicht mehr geben. Long bedauere die Entscheidung, er werde seinen Freund Hodgman und die gemeinsame Zeit beim Drehen der Spots vermissen.

Die letzten Spots ("PC-News", "Broken Promises" und "Teeter Tottering") wurden im Herbst 2009 anlässlich des Verkaufsstarts von Windows 7 veröffentlicht. Apple will die Meldung nicht kommentieren, so ein Sprecher gegenüber HORIZONT.NET. Ob iPad und iPod künftig eine Hauptrolle spielen werden - unklar.

Die von der TBWA-Tochter Media Arts Lab in Los Angeles entwickelten Commercials nehmen stets auf humorvolle Weise die Produkte von Microsoft aufs Korn. Während der Mac in den 30-Sekündern durchweg eine gute Figur macht, schlägt sich der personifizierte PC mit einer Vielzahl von Problemen herum. In Deutschland sind die Spots, mit denen Apple 2006 gestartet ist, nur auf der Apple-Website zu sehen. jm
Meist gelesen
stats