Gerolsteiner nimmt Abstand vom klassischen Werbeblock

Donnerstag, 20. März 2008

Gerolsteiner will neue Wege in der TV-Werbung gehen. Der Mineralbrunnen aus der Eifel verzichtet künftig auf klassische Fernsehspots im Werbeblock und konzentriert sich stattdessen auf Sonderwerbeformen. Das bestätigte Marketing-Direktor Marcus Macioszek der HORIZONT-Schwesterzeitschrift "Lebensmittel Zeitung". Gerolsteiner will seine Botschaften beispielsweise vor dem eigentlichen Werbeblock oder kurz vor Filmende platzieren, nämlich dann, wenn die Aufmerksamkeit der Zuschauer am größten ist. Dies gilt laut Gerolsteiner beispielsweise für die "Best Minute" vor der ARD-Tagesschau. mh
Meist gelesen
stats