German Parcel wirbt mit provokanten Sprüchen

Mittwoch, 28. April 1999

Die neue Image-Kampagne des Paketunternehmens German Parcel Paket-Logistik in Hallbergmoos bei München setzt vor allem auf Provokation. So zeigen die Motive zum Claim "Jeder wird mal unterschätzt" die aufgebogenen Gitterstäbe eines leeren Vogelkäfigs, ein Katzenskelett im Golfischglas sowie einen grinsenden Ken neben seiner schwangeren Barbie. Die drei ganzseitigen Anzeigen werden noch bis Mitte September schwerpunktmäßig in Wirtschafts- und Nachrichtenmagazinen geschaltet. Darüber hinaus erscheinen in der "FAZ" Eckfeldanzeigen. Für die Kampagne zeichnet die Frankfurter Agentur Damm verantwortlich. German Parcel gehört seit Januar zu Royal Mail, der deutschen Tochter der britischen Post The Post Office. Damit ist der Verbund Royal Mail und German Parcel in den Kreis der Top-5-Unternehmen gerückt, zu dem auch die deutsche, französische und niederländische Post mit ihren jeweiligen Partnern sowie UPS gehören.
Meist gelesen
stats