Geheim-Mission Yoga: Lenovo inszeniert Spot als Agententhriller

Donnerstag, 22. November 2012
-
-

Skeptiker mögen lästern, dass die Markteinführung der Produktkategorie Ultrabook bisher unter der Überschrift "Mission Impossible" stand. Doch in seiner neuesten Werbekampagne zu seinem Ultrabook-Hybrid-Modell IdeaPad Yoga lässt der PC-Hersteller Lenovo keinen Zweifel daran, dass er ein großes Potenziel in seinem Flaggschiffprodukt sieht. In dem neuen Auftritt im Rahmen der laufenden Kampagne "For those who do" (Kreation: Saatchi & Saatchi) wird das Yoga zum unverzichtbaren Werkzeug für eine ganz besondere Kategorie von Machern: Geheimagenten bei der Vorbereitung eines großen Coups.
Für die authentische Umsetzung der Agentengeschichte sorgte Hollywood-Regisseur Martin Campbell (Produktion: Saville Productions), der schon in "Goldeneye" und "Casino Royale" Über-Spion James Bond in Szene setzte. In der Tonalität setzt der neue Spot allerdings den ersten Ultrabook-Auftritt fort, den Lenovo im Juni dieses Jahres lancierte. Allerdings waren die Protagonisten damals ein Team von jungen Partymachern, die heimlich ein Guerilla-Event vorbereiteten. Im Werbespot ist das Storytelling stärker darauf fokussiert, die konkreten Anwendungsvorteile des beworbenen Geräts herauszustellen. Die Geschichte wird online mit einer ausführlichen Produktpräsentation weitergesponnen, die ebenfalls wie ein kleiner Agenthriller erzählt wird.



Lenovo schaltet den Spot auch als Online-Videowerbung sowie - in einer längeren Schnittfassung - im Kino. Zusätzlich wird es eine begleitende Out-of-Home-Kampagne geben. Die mit einem siebenstelligen Etat ausgestattete Kampagne (Mediaplanung: Neo@Ogilvy) wird zunächst bis Dezember laufen und soll, nach einer Werbepause, 2013 fortgesetzt werden. Der Auftritt dokumentiert auch, wie sehr sich Lenovo über das Yoga definieren will. Denn in dem Spot sind die vier möglichen Arbeitseinstellungen in Piktogrammen festgehalten, die sich auch als Teil des Markenschriftzugs interpretieren lassen.

Für Communications-Manager Thilo Huys ist das Yoga ein wesentlicher Imageträger für Lenovo: "Das ist ein absolutes Hero-Produkt - nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die gesamte Branche." Anders als Apple, Amazon und Google stehe Lenovo zwar in der Pflicht, ein breites Produktportfolio zu bewerben, aber man stelle besondere Produkte wie das Yoga gezielt heraus, um die Innovationskraft der Marke konkret zu veranschaulichen. And das Yoga knüpfen sich dabei besonders hohe Erwartungen. Wie Alexandre Blumenthal, Senior Marketing Manager bei Lenovo Deutschland, schon im Juni erklärt hatte (HORIZONT 23/2012) strebt die Marke in der Hybrid-Kategorie weltweit die Marktführerschaft an. cam
Meist gelesen
stats