Gegen den Bauchspeck: McFIT appelliert an den eigenen Willen / Klitschkos rücken ins zweite Glied

Donnerstag, 03. Januar 2013
McFIT lockt Verbraucher mit durchtrainierten Körpern
McFIT lockt Verbraucher mit durchtrainierten Körpern

Was hat sich die Republik zwischen den Jahren nicht wieder alles vorgenommen: weniger essen, gesünder leben, weniger Stress, mehr Sport treiben. Vor allem an letzteres erinnert die Fitnesskette McFIT jetzt mit ihrer neuen Kampagne. Unter dem Slogan "Der Wille in dir" will der nach eigenen Angaben europäische Marktführer Menschen motivieren, ihren inneren Schweinehund zu überwinden und aktiv zu werden. Am besten in einem der 170 Studios in Deutschland, Österreich und Spanien. Die verschiedenen Printmotive und Citylights zeigen sportlich gestählte Menschen mit Entschlusskraft und Vorzeigebody. Flankiert wird der Auftritt von Online-Werbung und einem Kinofilm, der aktive Sportler zeigt. Mit der Kampagne präsentiert das Unternehmen gleichzeitig auch das neue Corporate Design. Neben den Anthrazittönen fällt vor allem die weiße und gelbe Schrift auf. Das Blau hingegen ist jetzt Geschichte.

Die Anzeigenmotive hat die Agentur DOJO entwickelt
Die Anzeigenmotive hat die Agentur DOJO entwickelt
Und auch das fällt auf: Die beiden langjährigen McFIT-Testimonials, die Klitschko-Brüder, sind auf den ersten Blick nicht Teil der Kampagne. Wladimir und Vitali Klitschko arbeiten seit 2008 für die Kette. Und sie werden das auch weiterhin machen, beteuert das Unternehmen. Allerdings wohl eher in einer Nebenrolle. So ist Wladimir lediglich am Ende des Kinospots und auf der Homepage zu sehen.

Ohnehin ist der aktuelle Auftritt konsequent in die Social-Media-Welt verlängert. Hier ist McFIT seit 2010 aktiv. Der Hashtag vor dem Slogan etwa soll dazu einladen, Teil der Community zu werden und den Gedanken auf Twitter weiterzutragen.  Die Facebook-Fanpage hat mittlerweile über 80.000 Fans, auf Twitter folgen über 3600 Menschen den Beiträgen des Unternehmens. 

Die aktuelle Kampagne hat die Kette gemeinsam mit DOJO aus Berlin entwickelt. Planung und Schaltung erledigt Crossmedia. mir
Meist gelesen
stats