Gateway 2000 wird weltweit Gateway

Montag, 27. April 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Gateway South Dakota Zusatz Ted Waitt Troy Michigan Deutschland


Der US-amerikanische PC-Direktanbieter Gateway 2000 mit Sitz in North Sioux (South Dakota) verzichtet ab sofort auf den Zusatz 2000 in seinem Namen. Begleitet wird diese Maßnahme von der Einführung eines veränderten Logos sowie eines neuen Slogans. "Die Technologie muß sich dem Kunden anpassen und nicht der Kunde der Technologie. Unser neues Branding spiegelt diese Marktstrategie wider und veranschaulicht die einzigartige Partnerschaft, die uns mit unseren Kunden verbindet", erklärt Ted Waitt, Chairman und CEO von Gateway, die Konzeption hinter dem neuen Kommunikationsauftritt. Erhalten bleiben sollen die Kuhflecken, das nach eigenen Angaben bekannteste Symbol für Gateway: Das neue Logo enthält eine handgemalte Abbildung von Gateways Kuhflecken-Karton sowie den Namen in grüner Schrift, die nach Ansicht der Marketingexperten des Computerversenders für "Wachstum, Triebkraft und Vitalität" stehen soll. Das neue Erscheinungsbild von Gateway - im Internet bereits unter http://www.gateway.com zu besichtigen - soll durch eine weltweite Kampagne kommuniziert werden, die von McCann-Erickson Worldwide mit Sitz in Troy (Michigan) entwickelt wurde. In Deutschland sollen ab sofort Anzeigenmotive in allen PC-Zeitschriften das neue Logo und den Wechsel des Slogans von "You”ve got a friend in the business" zu "Let”s talk about your Gateway" vermitteln, in den USA und anderen Ländern der Welt sollen auch TV-Spots zu sehen sein.
Meist gelesen
stats