Gastkommentar: "Unternehmen müssen Agenturen früher einbinden"

Donnerstag, 01. November 2012
Andreas Horbelt bezieht Stellung zur OWM-Studie
Andreas Horbelt bezieht Stellung zur OWM-Studie

Gestern sorgten die Organisation Werbungtreibende im Markenverband und die Unternehmensberatung McKinsey für Aufsehen in der Branche. Die beiden Partner haben gemeinsam das Media- und Kommunikationsmanagement in den Unternehmen untersucht. Eines der zentralen Ergebnisse der Studie: Nur 15 Prozent der befragten 122 Top-Entscheider haben ein klares Verständnis darüber, welchen Mehrwert einzelne Kommunikationskanäle liefern. Jetzt äußert sich mit Andreas Horbelt, Chief Creative Officer der Live-Comm-Agentur Uniplan, erstmals ein Agenturvertreter zu dem Thema. HORIZONT.NET bringt den Gastkommentar im Wortlaut. 

Andreas Horbelt, Chief Creative Officer Uniplan

"Die Ergebnisse decken sich mit den Ergebnissen der Studie von Uniplan. In den Marketingabteilungen fehlt es an aktuellem Know-how - gerade bezüglich der digitalen Kommunikationskanäle. Und die Mitarbeiter dort wissen das auch. Sie aktivieren für sich deshalb die Erfahrung und das Know-how ihrer Agenturen. Für das Feld der Livekommunikation heißt das, dass Uniplan immer mehr und immer öfter die strategische Beratung und Planung mitliefert. Dies war vor einigen Jahren noch gar nicht gefragt. Fehlendes Wissen und mangelnde Erfahrung im Unternehmensmarketing sind eine Innovations- und Entwicklungsbremse. Die Agentur mit ihrem kumulierten Know-how aus vielfältigen Branchen und Projekten kann helfen, wieder zu beschleunigen. Dafür muss das Gegenüber auf dem Fahrersitz nur ein kleines bisschen rücken.

Auf Kundenseite sind immer mehr Ressourcenknappheit bei gleichzeitig steigendem Leistungsdruck zu beobachten. Die Entscheider auf Kundenseite brauchen kompetente und starke Agenturen, um liefern zu können. Dies erfordert aber, dass sie es zulassen und Agenturen nicht lediglich als Exekutor beziehnungsweise verlängerte Werkbank sehen. Im Gegenteil: Sie sollten die Agentur sehr früh in strategische Entscheidungen einbinden. Für Agenturen ist das eine Chance, für den Kunden eine noch größere Bedeutung zu bekommen. Voraussetzung ist jedoch, dass sie den Kunden und dessen Branche wirklich verstehen. Manche Agentur kratzt aber bislang eher an der Oberfläche."
Meist gelesen
stats