Gas-Alarm: Tic Tac Frankreich schockt Passanten mit Mundgeruch-Flashmob

Dienstag, 10. April 2012
-
-

In Deutschland wirbt die Ferrero-Marke Tictac mit pillenförmigen Cartooncharakteren, doch in Frankreich zieht sie deutlich härtere Seiten auf. In einer von Ogilvy & Mather Frankreich entwickelten Flashmob-Aktion wurden ahnunglose Passanten auf offener Straße in Rouen um eine Wegbeschreibung gebeten. Doch sobald sie ihren Munde öffneten, fielen der Lockvogel und alle anderen Passanten in Ohnmacht. Nicht viele Flashmob-Aktionen haben heute noch das Potenzial, ihre Opfer zu überraschen. Doch die Passanten, die von Tictac mit dem Kampfgas-ähnlichen Potenzial ihres Mundgeruchs konfrontiert wurden, konnten die ablaufende Kettenraktion nur noch mit offenem Mund verfolgen. Denn nicht nur die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung sanken bewusstlos zu Boden. Auf einer vor Ort aufgebauten Leinwand konnten sie sehen, dass ihr Mundgeruch in der ganzen Stadt seine Wirkung zeigte. Die Reaktion der ahnunglsosen Opfer reichte von Wiederbelebungsversuchen über hilfloses Lachen bis hin zur spontanen Flucht vom "Tatort".

Wer es jedoch lang genug auf dem Platz aushielt, erlebte die Auflösung und wurde, nachdem er ein TicTac genommen hatte, mit einem Konfetti-Regen gefeiert. Dass der Spot auch hierzulande zu sehen sein wird, ist eher nicht zu erwarten, da in Deutschland der USP als Mittel gegen Mundgeruch kein zentrales Thema der Kommunikation ist. cam
Meist gelesen
stats