Gar nicht spießig: Kia Carens lädt ein zu Sauftour und erotischem Abenteuer

Freitag, 26. April 2013
Mit einer Beilage wirbt Kia auch in Wochenzeitungen und -magazinen
Mit einer Beilage wirbt Kia auch in Wochenzeitungen und -magazinen

Kompaktvans taugen nur zum Einkaufen und Kinder kutschieren? Falsch, sagt Kia - der neue Kia Carens ist auch für das erotische Beisammensein mit der Gattin oder den Männerausflug mit den Kumpels geeignet. Zum Verkaufsstart (4. Mai) geht der südkoreanische Autohersteller marketingstrategisch in die Vollen: In einem neuen TV-Commercial sowie in zehn Online-Spots klärt Kia über die gültigen Van-Klischees auf. Geworben wird außerdem in Print, Out-of-home und im Internet. Die von der Kia Inhouse- und Leadagentur Innocean Worldwide kreierte Kampagne läuft mit dem Versprechen "So jung kann erwachsen sein". Der Spot spielt mit diesem Claim und zeigt eine junge Familie, die mit ihrem neuen Kia Carens die Großmutter abholt. "Bist ja doch erwachsen geworden" lobt die alte Dame ihren Sohn für die praktische Neuanschaffung - doch dessen Gedanken drehen sich gerade um ganz andere Dinge, die in seinem neuen Auto möglich sind: um Männer-Touren mit sechs Freunden und erotische Erlebnisse mit seiner Frau. Der Spot läuft bis Ende Juni auf vielen reichweitenstarken Sendern. Bereits im März hatte Kia sein neues Modell in Kooperation mit der Filmfirma Paramount Pictures und deren Steinzeitfamilie "Die Croods" im TV und Kino beworben.

Die Vielfältigkeit des Carens rückt Kia auch in zehn Online-Spots in den Mittelpunkt: Die kurzen Filme, die in einem Special auf der Homepage sowie auf Youtube zu sehen sind, thematisieren Besonderheiten und technische Finessen des Kompaktvans. Mit stets denselben Hauptdarstellern wird hier unter anderem gezeigt, wie man angesichts eines Wasserpistolen-Angriffs mit erhobenen Händen einparken kann (per intelligentem Parksystem) oder weshalb der Familienhund einfach nicht aus dem Auto kommen will (wegen der Sitzheizung hinten).

In einer begleitenden Printkampagne legt Kia in Blättern wie "Der Spiegel", "Bild am Sonntag" und "TV Movie" achtseitige Beilagen mit dem Titel "Familien-Jet" bei. Out-of-home sind die Südkoreaner mit großlächigen Anzeigen präsent, etwa am Potsdamer Platz und auf dem Alexanderplatz in Berlin oder dem Frankfurter Flughafen. Außerdem schaltet Kia Banner auf diversenen klickstarken Websites wie kicker.de, t-online.de oder autoscout24.de. Die deutsche Online-Kampagne wurde in Zusammenarbeit mit der Offenbacher Digitalagentur Bippes Brandão entwickelt. fam
Meist gelesen
stats