Ganz schön kurvig: Lexus macht Model Tori Praver zur Rennstrecke

Freitag, 17. Februar 2012
Swimsuit Model Tori Praver wird zur Rennstrecke
Swimsuit Model Tori Praver wird zur Rennstrecke

Lexus nutzt die diesjährige Ausgabe der Sports Illustrated Swimsuit Issue für einen kurvenreichen Auftritt. Beim "Super Bowl der Print-Medien" inszeniert die Edelmarke des Toyotakonzerns Swimsuit Model Tori Praver als Rennstrecke. Das klingt spannend, vor allem gibt es die Strecke wirklich, jedenfalls kurzzeitig.

Das Making-of



Die Geschichte dahinter ist schnell erzählt: Im Studio wird Tori Praver im Bikini auf dem Boden fotografiert, ihre Konturen anschließend auf einem Flugfeld in den Asphalt gemalt, der Kurs auf den Namen TORI 500 getauft und mal eben ein Rennen gefahren. Profipilot Scott Pruett (NASCAR, Champ Car) und Stuntfahrer Greg Tracy treten in einem Lexus GS F Sport gegeneinander an. Der Sieger darf eine zusätzliche Runde drehen, diesmal mit dem Model auf dem Beifahrersitz. Und es muss ein komisches Gefühl sein, um seinen eigenen Körper zu driften. Für die Kreation der Kampagne, die von einer App und einem Online-Spiel flankiert wird, ist die Agentur Team One in El Segundo, Kalifornien verantwortlich.

Die Kreation stammt von Team One in El Segundo
Die Kreation stammt von Team One in El Segundo
Lexus will sich in den USA so nicht nur als luxuriös und sportlich präsentieren, sondern vor allem sexy. Zumal die Marke in diesem Jahr der offizielle Partner der Ausgabe ist. Der Aufwand verwundert nicht. Für die Ausgabe 2012 geht man von 70 Millionen Lesern aus, davon ein Drittel Frauen. Was der Super Bowl für die TV-Spots ist, ist daher mittlerweile Sports Illustrated Swimsuit Issue für die Printbranche: Ein Feld, in dem die Unternehmen zeigen wollen, was Printanzeigen leisten können.

In dem Magazin, das es bereits seit 57 Jahren gibt, testen die Werbungtreibenden immer wieder neue Werbeformen, etwa mehrteilige Ausklapp-Poster oder vor Jahren schon die erste 3D-Anzeigenstrecke. Sie werden meist von den Agenturen eigens für dieses Heft maßgeschneidert und auf das Umfeld abgestimmt. Und für das Titelmädchen, das in diesem Jahr Kate Upton zeigt, bedeutet das Ganze meist einen Karrieresprung. Für Upton ist der Auftritt in dem Magazin der Badeschönheiten allerdings auch kein Neuland. Im vergangenen Jahr war sie bereits der "Neuling des Jahres". mir
Meist gelesen
stats