GZS hat Missbrauchsrate von Kreditkarten gesenkt

Montag, 16. Oktober 2000

Die Gesellschaft für Zahlungssysteme (GZS) konnte die Missbrauchsrate im Kreditkartenbereich im ersten Halbjahr 2000 deutlich senken. "Entgegen dem Trend einer dramatischen Steigerung von Betrugsfällen ist es der GZS gelungen, die Missbrauchsrate um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu senken", so Hanns-Michael Hepp, Leiter Sicherheitssysteme des Unternehmens. Laut GZS war weltweit im gleichen Zeitraum ein Zuwachs der Kreditkartenkriminalität von 60 Prozent zu verzeichnen. Das Absenken der Rate bei der GZS sei durch den Einsatz des Sicherheitssystems Iris (Integrated Intelligent Risk Information System) erreicht worden, das seit November 1999 eingesetzt wird. Die GZS ist nach eigenen Angaben der führende Processing-Dienstleister in Deutschland.
Meist gelesen
stats