GWA verleiht Production Award 2006

Dienstag, 02. Mai 2006

Zum zweiten Mal hat der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) den Production Award für herausragende Leistungen in der Printmedien-Produktion vergeben.Insgesamt sechs Mal wurde die Auszeichnung am vergangenen Freitag im Rahmen einer festlichen Gala im Heidelberger Schloß verliehen. Den einzigen Production Award in Gold sicherte sich dabei die Frankfurter Agentur Generators Communication / Leo Burnett. Gewürdigt wurde die Broschüre "Passion for Print" des Kunden Heidelberger Druckmaschinen. Gleich zweimal konnte sich bei der Preisverleihung die Münchner Agentur Häfelinger + Wagner durchsetzen: Silber ernteten die Kreativen für die Firmenpublikation "Discover Steel #2, China" im Auftrag von Thyssen Krupp; mit Bronze wurde der Geschäftsbericht "Gemeinsam wachsen" des gleichen Kunden bedacht.

Den Production Award in Silber empfing die Kölner Agentur WRW United für ihren ortsansässigen Kunden Antalis: Ausgezeichnet wurde ein Mailing zur Einführung des Feinstpapiers "My 360 Grad". Bronze ging an McCann-Erickson in Berlin: Die Agentur setzte in einem Handelsmailing die Gigaset-Telefone des Kunden Siemens in Szene.

Für zwei Arbeiten vergab die Jury unter Vorsitz von Frank Beinhold, GWA-Sprecher für den Führungskreis Print, auch einen Sonderpreis. Den sicherte sich die - auch an vielen anderen Arbeiten des Abends beteiligte - Unternehmen Thomas Grafische Veredelung in Gelsenkirchen. "Papier muss leben - und darf nicht flach sterben", kommentierte Unternehmenschef Günter Thomas die Auszeichnung für die beiden Arbeiten "Veredelungshandbuch" und "10 Jahres-Kalender". jh

Meist gelesen
stats