GPRA-Studie: Lobbyisten versprechen sich mehr von Schwarz-Gelb

Freitag, 16. September 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland CDU CSU FDP Regierungswechsel Falle Schwarz-Gelb


Die Public-Affairs-Beauftragten in Deutschland prognostizieren im Falle eines Regierungswechsels zu CDU/CSU und FDP spürbare Veränderungen in der Wirtschaftspolitik. Dies erwarten laut einer von Publicis Public Relations (GPRA), Berlin, durchgeführten Umfrage 86 Prozent der befragten Public-Affairs-Entscheider großer Unternehmen in Deutschland. Aber auch in den anderen zentralen Politikfeldern rechnen die Befragten mit spürbaren Veränderungen. Fast die Hälfte der Lobby-Verantwortlichen (48%) verspricht sich von einem Machtwechsel positive Veränderungen im Sinne der Unternehmen. ork
Meist gelesen
stats