GM unterstützt Opel-Verkauf an das Konsortium Magna / Sberbank

Donnerstag, 10. September 2009
-
-

Der Verwaltungsrat von General Motors hat sich heute für einen Verkauf der europäischen Opel/Vauxhall-Anteile an das Konsortium des Autozulieferanten Magna International und der russischen Sberbank ausgesprochen. Ein endgültiger Vertragsabschluss sei laut Unternehmen in den nächsten Wochen möglich. GM würde weiterhin einen Anteil von 35 Prozent an Opel/Vauxhall halten. Damit bliebe Opel im globalen Produktentwicklungsverbund von GM. Magna/Sberbank übernimmt 55 Prozent des Autobauers und die Mitarbeiter 10 Prozent.

Bis der Deal perfekt ist, müssen allerdings noch die Arbeitnehmervertretungen schriftlich bestätigt, die Vereinbarung über die Kostenanpassungen von den Gewerkschaften unterstützt und ein Finanzpaket der Regierungen von Bund und Ländern abgesegnet werden. Deutschland hatte einen Zuschuss von 4,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Nun liegt die Entscheidung über die Zukunft der Rüsselsheimer beim Beirat der Opel-Treuhand. Die Treuhandgesellschaft verwaltet aktuell knapp zwei Drittel der Opel-Anteile. nk
Meist gelesen
stats