GM schlägt Saab-Offerten aus

Dienstag, 12. Januar 2010
Der neue 9-5 von Saab könnte der letzte seiner Art werden
Der neue 9-5 von Saab könnte der letzte seiner Art werden

Die schwedische Traditionsmarke Saab steht vor dem Aus. GM hat die Angebote von verschiedenen Bieter ausgeschlagen. Stattdessen kümmert sich jetzt die Beratungsgesellschaft Alix Partner um die Abwicklung des schwedischen Autobauers. Dabei sah es Anfang der Woche gar nicht so schlecht für eine Rettung von Saab aus. Neben einer Investorengruppe um Ex-MAN-Chef Hakan Samuelsson boten der niederländische Sportwagenbauer Spyker und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone für die Marke.  Doch die Gebote waren wohl nicht überzeugend, wie GM-Chef Ed Whitacre auf der Autoshow in Detroit sagte. "Wir schließen Saab", kündigte er an. Seit Januar 2009 versuchen die Amerikaner, einen Käufer für Saab zu finden. Dass GM seine Pläne ändert, hält er für ungewiss - sofern nicht noch ein neuer finanzkräftiger Interessent kurzfristig aufspringt. Die schwedische Nachrichtenagentur TT zitiert ihn jedenfalls mit den Worten: "Gebt uns 450 Millionen Dollar (310 Millionen Euro) und die Situation ändert sich." mir

 
Meist gelesen
stats