GM kürzt Werbeausgaben radikal

Montag, 12. Februar 2007

Der US-Autokonzern General Motors (GM) hat die Werbeausgaben auf seinem Heimatmarkt im vergangenen Jahr stark beschnitten. Nach Angaben des US-Marktforschungsunternehmens TNS Media Intelligence hat der angeschlagene Autohersteller die Spendings in den ersten 11 Monaten des Jahres 2006 um rund 600 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesenkt. Nach Berechnungen von TNS fielen die Werbeinvestitionen von GM damit von 2,65 Milliarden US-Dollar in 2005 auf 2,03 Milliarden im vergangenen Jahr. Laut GM sind die Einsparungen allerdings weitaus geringer ausgefallen: Gegenüber der Branchenzeitung "Ad Age" bezifferte der kriselnde Konzern die Einsparungen mit rund 300 Millionen US-Dollar. jh

Meist gelesen
stats