GM investiert in Rüsselsheim: Vier Milliarden Euro für Opel

Donnerstag, 11. April 2013
GM verkündet Milliardenoffensive für Opel
GM verkündet Milliardenoffensive für Opel

Es ist ein Bekenntnis zur Marke Opel. Bis 2016 investiert General Motors vier Milliarden Euro in Deutschland und Europa. Das kündigte heute Dan Akerson, Chairman und CEO von GM, in Rüsselsheim an. Die Traditionsmarke will in den nächsten drei Jahren 23 neue Modelle und 13 neue Motoren auf den Markt bringen. "Als weltweit agierendes Automobilunternehmen braucht GM eine starke Präsenz in Europa - sowohl bei Design und Entwicklung als auch bei Fertigung und Verkauf", erklärte Dan Akerson. "Opel ist ein Schlüssel zu unserem Erfolg und genießt die volle Unterstützung des Mutterkonzerns." Die klaren Aussagen zu Opel dürften die monatelangen Spekulationen um die Zukunft der Marke beenden. Opel hatte 2009 versucht, die Blitz-Marke zu verkaufen, sich dann aber dagegen entschieden. Seitdem gab es immer wieder Gerüchte, das GM insgeheim am Verkauf festhalte.

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann kündigte an, dass das Geld vor allem in neue Modelle investiert wird. Diese sollen dazu beitragen, die GM-Tochter wieder profitabel zu machen. Im vergangenen Jahr hatte GM in Europa einen Verlust von 1,8 Milliarden Dollar erzielt. Das Marketing wird allerdings von der Geldspritze nicht profitieren. mir
Meist gelesen
stats