Frauen-WM: Coca-Cola zeigt Flagge

Dienstag, 15. März 2011
Coke sucht 384 Flaggenträger
Coke sucht 384 Flaggenträger


Coca-Cola gibt erste Details zur Werbestrategie rund um die Fußball-WM der Frauen bekannt. So wird der Berliner Getränkekonzern die Flaggenträger für das Event im Juni und Juli suchen. Im Rahmen einer bundesweiten Handelspromotion ruft das Unternehmen Jugendliche dazu auf, sich für einen Platz im Flag Team zu bewerben. Coca-Cola ist weltweiter Fifa-Partnern und genießt damit umfangreiche Werberechte an dem Turnier.
„Mit seiner WM-Kampagne will Coca-Cola dazu beitragen, dass die Fifa Frauen-Weltmeisterschaft 2011 zu einem unvergesslichen Erlebnis wird", sagt Thomas Gries, Marketing-Director bei Coca-Cola Deutschland.

Unter dem Motto „Wir zeigen Flagge!" sucht der Konzern gemeinsam mit zwei Handelspartnern sowie Berliner und Frankfurter Medienpartnern 384 Flaggenträger. Das Coca-Cola Flag Team wird bei allen 32 Spielen im Einsatz sein - pro Spiel sind zwölf Träger dafür zuständig, die jeweiligen Länderflaggen der Mannschaften ins Stadion zu tragen. Im Gewinn enthalten sind zudem Verpflegung sowie das Ticket für das jeweilige Spiel inklusive einer Begleitperson.

Der Aufruf erfolgt schwerpunktmäßig im Handel. Vom 21. März bis zum 16. April haben die Jugendlichen in rund 3600 Rewe-Märkten die Chance, eine Teilnahmekarte auszufüllen und so einen von 180 Plätzen im Flag-Team zu ergattern. Für einige wenige Tage wird zusätzlich ein Teilnahmecoupon in die Rewe-Handzettel integriert, die Auflage liegt bei rund 15 Millionen. Während des gesamten Aktionszeitraums machen PoP-Aufsteller auf die Aktion aufmerksam.

Weiteren 180 Jugendlichen bietet Penny - ebenfalls ein Rewe-Unternehmen - die Chance auf ein Ticket. Rund 12 Millionen Handzettel inklusive Teilnahmecoupon werden an die Haushalte verteilt. Zudem steht der Coupon auf Penny.de zum Download bereit.

Die 24 Flag-Team-Plätze für das Eröffnungsspiel am 26. Juni und das Finale am 17. Juli werden mit lokalen Medienpartnern aus Print und Radio in Berlin und Frankfurt ermittelt. mh
Meist gelesen
stats