Frau am Steuer: Right Guard bringt Schweinsteiger ins Schwitzen

Montag, 08. April 2013
-
-

Stress kennt Bastian Schweinsteiger derzeit wohl wirklich nur neben dem Platz: Am Samstag bescherte der Nationalspieler dem FC Bayern München mit einem sensationellen Hackentor die vorzeitige Meisterschaft, im Champions-League-Viertelfinalrückspiel bei Juventus Turin ist sein Team klarer Favorit. Ins Schwitzen kommt der 28-Jährige nur als Beifahrer im schicken Sportwagen - suggeriert zumindest der aktuelle TV-Auftritt Schweinsteigers für die
Dusch- und Deomarke Right Guard. Am Steuer: Eine Blondine, die seiner Lebensgefährtin Sarah Brandner ziemlich ähnlich sieht. Im 15-Sekünder sitzt Bastian Schweinsteiger mit weißem Hemd und Fliege auf dem Beifahrersitz eines roten Sportflitzers und hält sich krampfhaft an den Griffen fest - zu rasant ist das Auto unterwegs. "Echte Männer kennen keine Angst - es sei denn, sie sitzen nicht am Steuer", heißt es aus dem Off. Tatsächlich kutschiert eine hübsche Blondine den Bayern-Star durch die Stadt. Schweinsteiger erreicht sein Ziel dank des richtigen Deodorants natürlich ohne sichtbare Schweißspuren. Zu sehen ist der Right-Guard-Spot seit Anfang April auf allen reichweitenstarken Privatsendern.

Bastian Schweinsteiger fungiert seit gut einem Jahr als Werbebotschafter für die Marke Right Guard, die seit 2010 auf dem Markt vertreten ist. Der Kosmetikhersteller gehört zu Schwarzkopf und Henkel. In der aktuellen Kampagne bewirbt Schweinsteiger mit dem Right Guard Xtreme Activated bereits das sechste Deo-Produkt der Firma. Right Guard fährt die Kampagne auch am PoS und Online. Verantwortlich zeichnet die Düsseldorfer Agentur TBWA, den Spot produzierte TBWA. Zuständige Mediaagentur ist MEC. fam
Meist gelesen
stats