Frankfurter Marketing Barometer: Vernachlässigte Krisen-PR

Donnerstag, 12. August 2010
Das Frankfurter Marketing Barometer
Das Frankfurter Marketing Barometer

Die Stimmung der Marketing-Experten bleibt hochsommerlich. Das aktuelle Marketing Barometer für den Monat Juli des Frankfurter Marketing Clubs hat sich bei 47 von 100 Punkten eingependelt und hält damit den Höchstwert aus dem Vormonat. Die Auftraggeber bleiben mit 48 Punkten weiterhin etwas optimistischer als die Auftragnehmer (45 Punkte). Mit Blick in die Zukunft ist das Bild nicht ganz so positiv. Nur noch 56 Prozent der Unternehmer schätzen die zukünftige Geschäftsentwicklung als "gut" ein, im Vormonat waren es noch 63 Prozent. Dafür bewertet kaum einer der Umfrageteilnehmer die Situation seines Unternehmens als "schlecht".

Die Frage des Monats liefert ein eindeutiges Ergebnis: Alle Befragten sind sich einig, dass die Unternehmen in ihrer Kommunikation auf große Krisen nicht ausreichend vorbereitet sind. Hier gibt es also in Sachen Krisen-PR einiges nachzuholen. Eugen Kern, Managing Director Frankfurt von Argonauten G2 sagt zu BP: "Das ganze Verhalten des Konzerns zeigt, dass es hierfür keinen Krisenplan gab. Davon können andere Unternehmen nur lernen. Das Thema Krisenkommunikation muss auf die Agenda."

Bianca Haag, Leiterin Marketing und Kommunikation von der Frankfurter Societäts-Druckerei fasst zusammen "Prominente Beispiele zeigen: Firmen mauern lieber statt proaktiv zu kommunizieren und aufzuklären. Das führe ich auf eine fehlende strategisch geplante Krisenkommunikation zurück." Auch Vok Dams, CEO von Vok Dams Consulting ist der Meinung, dass es Nachholbedarf gibt: "Szenarien zur Krisenkommunikation fehlen. Es gibt keine neutralen Analysen und keine konkreten Lösungsansätze zur Bewältigung der Folgeschäden." Der Finanzvorstand der Baden-Württembergischen Bank, Helmut Schareck erklärt "Weil sich Unternehmen selten mit dem Worst-Case-Szenario oder dem Äußersten beschäftigen und sich darauf vorbereiten wollen. Dazu kommt die Einstellung: Uns passiert das nie." hor
Meist gelesen
stats