Frankfurter Marketing Barometer: Die Branche bleibt positiv gestimmt

Freitag, 07. Mai 2010
Frankfurter Marketing Barometer: Es bleibt sonnig
Frankfurter Marketing Barometer: Es bleibt sonnig

Noch eine Woche, dann gastiert der Art Directors Club (ADC) in Frankfurt und verwandelt die Mainmetropole für einige Tage in ein Mekka der Kreativwirtschaft - ein Ausnahmezustand, wie selbst die in Frankfurt beheimateten Vertreter der Kommunikationsbranche zugeben. Wie die monatliche Sonderfrage im Rahmen des Frankfurter Marketing Barometers zeigt, empfindet nur jeder vierte Befragte (27 Prozent) Frankfurt als Marketing-Hauptstadt der Republik. Ein wenig milder urteilen die Agenturvertreter: von ihnen würden immerhin 31 Prozent ihrer Wahlheimat den Status zugestehen. Bei den Unternehmensvertretern sind es nur 17 Prozent. "Die Wahl Frankfurts als neue Heimat des ADC-Gipfels ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Stadt ihren Führungsanspruch untermauert", sagt Eugen Kern von Argonauten G2.

Exklusiv für Printabonnenten

Exklusiv für Printabonnenten
Weitere Informationen zum Marketing Barometer lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 18/2010 vom 6. Mai.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Marketing-Hauptstadt oder nicht - das Geschäft an Main und Rhein zieht wieder an. Gegenüber März unverändert optimistisch ist das Stimmungsbild, das der Marketing-Club Frankfurt allmonatlich zeichnet. 45 von 100 Punkten zeigt das Barometer im April an - die positive Einschätzung teilen Auftraggeber und Auftragnehmer gleichermaßen. mh
Meist gelesen
stats