Formel 1: Lucky Strike will Intel Platz machen

Mittwoch, 17. August 2005

Intel steht offenbar vor dem Großeinstieg als Top-Sponsor in der Formel 1. Der Chiphersteller, bereits bei Toyota vertreten, ist mit dem Team Bar-Honda im Gespräch. Sponsor und Team-Miteigner British American Tobacco hat in Aussicht gestellt, schon früher ohne Werbung für Lucky Strike zu fahren, wenn Intel einspringt. Der Wechsel käme gelegen, denn durch das EU-Tabakwerbeverbot wird das Zigaretten-Sponsoring zum Hürdenlauf. Vor dem Großen Preis von Istanbul am kommenden Wochenende kooperieren noch vier der zehn Teams mit Tabakfirmen: Jordan mit Benson & Hedges, Ferrari mit Marlboro, Honda mit Lucky Strike und Renault mit Mild Seven. McLaren-Mercedes hat Sponsor West Anfang August ausrangiert und durch Johnnie Walker ersetzt. ork Mehr zum Thema Werbeverbote in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe am 18. August 2005.



Meist gelesen
stats