Ford bleibt weitere drei Jahre Sponsor der Champions League

Donnerstag, 08. Dezember 2011
-
-

Ford hat sich mit der europäischen Fußball Union UEFA auf eine Verlängerung der mittlerweile 20 Jahre währenden Sponsoring-Partnerschaft für die Champions League geeinigt. Der Autobauer wird bis 2015 Hauptsponsor des Fußballwettbewerbs bleiben. "Für ein globales Unternehmen wie Ford ist die UEFA Champions League genau die richtige Plattform, um mit Millionen Menschen gemeinsame Ziele und Werte zu teilen", sagt Ford-Europa-Chef Stephen Odell. "Es geht um die Besten der Besten, um den Wettkampf auf höchstem Niveau - deshalb ist Ford auch in den kommenden Jahren mit von der Partie." Wie viel sich das Unternehmen das Engagement kosten lässt, bleibt Verschlusssache. Gemeinsam mit Unicredit, Sony, Mastercard, Playstation und Heineken übernimmt Ford das TV-Presenting der Champions-League-Übertragungen, die ab der Saison 2012/13 im ZDF zu sehen sein werden.

In der Vergangenheit habe das Engagement bereits gute Dienste geleistet, teilte Ford mit. So habe die reichweitenstarke Kommunikation in TV und Online im Zuge der Champions League wertvolle Dienste bei der Markteinführung des Focus in diesem Frühjahr geleistet. Neben klassischer Werbemaßnahmen hätten sich vor allem die zahlreichen Promotion-Aktivitäten im Umfeld der Spiele ausgezahlt. "Wir sind der Meinung, dass die Attraktivität großartigen Fußballs perfekt zur Attraktivität der Fahrzeuge von Ford passt, die von Kunden auf der ganzen Welt gefahren werden", sagt Roelant de Waard, Vizepräsident Marketing, Sales und Service bei Ford Europa.

Derzeit stellt Ford über 900 Fahrzeuge für die Transportlogistik der Champions League zur Verfügung. Beim Finale des Wettbewerbs in München im kommenden Mai wird Ford alleine mit 200 Transportfahrzeugen vertreten sein. Zudem sei für die nächsten Jahre ein Ausbau von Social-Media-Plattformen geplant, um Fans und Verbraucher noch stärker miteinzubeziehen. ire
Meist gelesen
stats