Flexstrom nimmt Hessen ins Visier

Freitag, 12. Oktober 2007

Der Energieanbieter Flexstrom, Berlin, setzt seine regionalen Werbeoffensiven fort - und greift zunächst einen hessischen Stromversorger mit Plakaten an. Ab Dienstag kommender Woche trommelt der Stromdiscounter in Hanau mit einer inhouse gestalteten Kampagne für sein Ökostromangebot. Flexstrom hatte zuletzt in Sachsen-Anhalt versucht mit lokalen Werbeoffensiven Kunden zu gewinnen. Aktionen in weiteren Orten sind nach Angaben des Unternehmens bereits in Vorbereitung. "Kein Stadtwerk ist mehr vor uns sicher", so Flexstrom-Geschäftsführer Robert Mundt. Das Unternehmen geht dabei ähnlich vor wie seine Konkurrenten: Stromdiscounter wie Nuon und E wie einfach setzen in den vergangenen Monaten verstärkt auf regionale Plakat-, Anzeigen-, und Direktmarketingkampagnen, um Kunden zum Wechsel des Versorgers zu bewegen. jh
Meist gelesen
stats