Finanzkrise: Banken versprechen Antworten

Dienstag, 20. Januar 2009
Zwei Banken - ein Versprechen: Anzeigen der Sparkasse...
Zwei Banken - ein Versprechen: Anzeigen der Sparkasse...

Keiner weiß so recht, wie es in der Finanzwelt in diesem Jahr weitergeht. Die deutschen Sparkassen wollen dennoch Orientierung geben: Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) hat eine Printkampagne gestartet, die den Dialog mit den Kunden fördern soll (Kreation: Jung von Matt/Spree, Berlin). Sie läuft unter dem bekannten Slogan „Sparkassen. Gut für Deutschland“ in Tageszeitungen. Ein Motiv verspricht: „Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf – wir geben Ihnen Antworten.“ Für weitere Informationen wird auf die Website http://www.gutfuerdeutschland.de hingewiesen. Flankiert wird die Kampagne mit Veranstaltungen in den Sparkassen und weiteren PR-Maßnahmen vor Ort. „Wir glauben, dass eine solche umfassende Dialogkampagne nur die Sparkasse glaubwürdig mit ihrer Verwurzelung in der Region und ihrer persönlichen Nähe zum Kunden in zum Beispiel über 16.000 Geschäftsstellen führen kann“, so Lothar Weissenberger, Leiter Marketing-Kommunikation beim DSGV in Berlin.

...und der Deutschen Bank
...und der Deutschen Bank
Das sieht die Deutsche Bank offenbar anders. Sie verspricht bereits seit vergangenem November in ähnlichem Wortlaut: „Wer gibt mir jetzt Antworten auf meine Fragen? Unsere Beratung macht klare Aussagen.“ Die Anzeigen, die von Grey, Düsseldorf, konzipiert wurden, laufen ebenfalls schwerpunktmäßig in Tageszeitungen. „Wer derzeit in seiner Werbung auf Beratung setzt, trifft den Nerv der Kunden“, so Deutsche-Bank-Sprecher Michael Lermer. „Vertrauen, Sicherheit und Verlässlichkeit sind die Kernelemente der Kommunikation im Privatkundenmarkt.“ Die Bank habe auch bereits ihr Literaturkonzept angepasst, Dekotouren in sämtlichen Filialen abgeschlossen und Dialog-Marketingmaßnahmen umgesetzt. Außerdem werde in Berlin ein entsprechender klassischer Marktauftritt in TV und Internet vorbereitet. kj
Meist gelesen
stats