Finanzkrise: Banken erleiden Imageverluste

Mittwoch, 08. Oktober 2008
Fortis verliert besonders stark
Fortis verliert besonders stark

Die Finanzkrise beschädigt zunehmend das Image der Banken bei wohlhabenden Kunden. Das geht aus einer aktuellen Erhebung von Brand Control in Frankfurt hervor. Nach der Analyse des Instituts verlieren vor allem die LGT, die Privatbank des Fürstenhauses Liechtenstein, und die belgisch-niederländische Fortis Bank durch Steuerskandal und Finanzkrise an Ansehen. Nicht viel besser ergeht es der Bayern LB, der Landesbank Baden-Württemberg, der UBS, der Banque de Luxembourg und der Credit Suisse. Bei der letzten Umfrage im November 2007 vergaben noch 41 Prozent der Befragten Bestnoten für die 42 bewerteten Banken, in der aktuellen Umfrage waren es nur noch knapp ein Drittel. 17 Prozent der Top-Verdiener in Deutschland beurteilen dagegen das Image der Banken als schlecht oder sehr schlecht, 2007 waren es sechs Prozent.

Doch es gibt in der Krise auch Gewinner. Die Volks- und Raiffeisenbanken genießen bei den Gutverdienenden das beste Image. Verbessert haben ihren Auftritt auch das Bankhaus Lampe, die Commerzbank sowie die Sachsen LB.

Zweimal im Jahr befragt Brand Control für den German Wealth Monitor 1000 Gutverdiener, die zu den oberen drei Prozent der Einkommenspyramide gehören und zur Zielgruppe des Private-Banking und Wealth-Management zählen. mir

Meist gelesen
stats