Fifa beschließt Gründung einer eigenen Marketingagentur

Donnerstag, 19. April 2001

Der Internationale Fußballverband (Fifa) reagiert mit der Gründung einer eigenen Marketingagentur auf die Turbulenzen um die ISMM-Gruppe. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Dringlichkeitskomitee des Verbandes am Mittwoch in Zürich - als Präventivmaßnahme.

Im Falle des wahrscheinlichen Konkurses von ISMM würden die von deren Tochter ISL gehaltenen Rechte an den Weltmeisterschaften 2002 und 2006 an die neue Agentur übergehen: Die Fifa hat die außereuropäischen TV-Rechte und die weltweiten Marketingrechte für 2,8 Milliarden Mark an ISL verkauft. Sollte die ISMM tatsächlich dem Pleitegeier zum Opfer fallen, droht der Verband diese Summe zu verlieren.
Meist gelesen
stats