Fiese Scheitel kapern Lekker-Werbung

Mittwoch, 01. Dezember 2010
-
-

Die aktuelle Kampagne von Lekker Energie wirkt. Seit Mitte November setzt der Energiedienstleister in Nordrhein-Westfalen, Berlin, Hamburg, Leipzig und Bremen erstmals Kunden als Werbebotschafter ein. Die Testimonials werben mit ihrem Bild und dem Slogan „Ich bin lekker ..." für das Unternehmen. Ein Motiv, das einen Mann mit einem Seitenscheitel zeigt, hat jetzt die Fun-Page Fiese Scheitel für eine Mini-Guerilla-Aktiönchen animiert. An mindestens einer Bushaltestelle in Berlin hat die Online-Seite ein Lekker-Motiv mit ihrem Seitenhinweis versehen. Der Werbung schadet das nicht, ein Hingucker ist sie allemal. Die haarige Seite ist seit 2000 im Netz und zeigt alle möglichen Formen von Scheiteln aus einer Zeit, als Starfriseur Udo Walz noch unbekannt und Männer bei der Wahl ihres Haarschnitts ziemlich willenlos waren. Allerdings bestreitet der Betreiber der Seite, etwas mit der Aktion zu tun zu haben. Ihm droht keine Gefahr. Lekker nimmt die Kaperei mit Humor. "Prima, wenn wir kreative Menschen animieren, sich mit unseren Motiven zu beschäftigen. Frisuren sind aber natürlich Geschmackssache und "fies" ist der Scheitel gar nicht. Ich kann über diese Geschichte herzlich lachen", erklärt Unternehmenssprecherin Heike Klumpe auf Nachfrage. Die Kreation des Lekker-Auftritts stammt im übrigen von der Agentur Freunde des Hauses, Hamburg. Planung und Schaltung verantwortet Crossmedia. Fiese Scheitel indessen kommt ohne Agentur aus. mir
Meist gelesen
stats