Fielmanns dickes Werbeplus: Apollo-Optik kontert mit eigener TV-Kampagne

Montag, 25. Mai 2009
-
-

Apollo-Optik reagiert auf den erhöhten Werbedruck des Wettbewerbs. Nachdem Fielmann seine Spendings in diesem Jahr massiv gesteigert hat, geht Ende Mai auch die Schwabacher Optikerkette mit einer größeren TV-Offensive auf Kundenfang. Anders als der Hamburger Filialist Fielmann, der sich in den aktuellen Spots eher allgemein von seinen Kunden empfehlen lässt, stellt Apollo in der Kampagne mit dem erneuerten Claim „Weit mehr als eine Brille“ ganz konkret die Werte Service und Qualität in den Mittelpunkt. So betont etwa der neue TV-Spot, in dem eine Kundin ihre neue Brille überreicht bekommt, dass bei Apollo-Optik ausschließlich Augenoptikermeister und Augenoptiker die Kunden beraten. Die von Scholz & Friends Sales Affairs in Hamburg entwickelte TV-Kampagne, mit der Apollo zunächst bis Anfang August seine leichten Markengläser bewirbt, wird von Mediaplus, München, auf reichweitenstarken öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern geschaltet und mit PoS-Maßnahmen in den rund 660 Filialen der Optikerkette begleitet. Zusätzlich sind Dialogmarketing-, Online- und PR-Aktivitäten geplant.

Dass Apollo nun verstärkt in TV-Spots investiert, dürfte auch mit der massiven Präsenz von Fielmann zu tun haben. Der Hamburger Wettbewerber hat seine Brutto-Ausgaben für klassische Werbung laut Nielsen Media Research in der Zeit von Januar bis April 2009 um sage und schreibe 54 Prozent auf knapp 29 Millionen Euro gesteigert. Apollo-Optik hat im selben Zeitraum gerade einmal 5,9 Millionen Euro investiert, was allerdings gegenüber dem Vorjahreszeitraum auch schon eine Steigerung um 25 Prozent bedeutet. mas
Meist gelesen
stats