Fiat: CMO Luca De Meo krempelt Marketing des Konzerns um

Donnerstag, 02. Oktober 2008
Plant Agenturpool: Luca De Meo
Plant Agenturpool: Luca De Meo

Der Fiat-Konzern will mit einer Umstrukturierung für mehr Effizienz zwischen den Marketing-Ressorts seiner einzelnen Marken sorgen. Luca De Meo, seit rund einem Jahr Chief Marketing Officer der Gruppe mit Marken wie Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Ferrari, krempelt derzeit die Zuständigkeiten auf Konzernebene um. "Wir haben die Chance, große Synergieeffekte zwischen unseren Marken zu erzielen - und die wollen wir nutzen", sagt De Meo im Interview mit HORIZONT. Der 41-Jährige, der zugleich Chef der Marke Alfa Romeo ist, hat unter anderem den Mediaeinkauf des Konzerns zentralisiert und plant eine markenübergreifende Pool-Lösung für Dienstleister, die alle Messeauftritte sowie Launch-Events des italienischen Unternehmens umsetzen sollen.

Mehr Flexibilität will De Meo auch beim weltweiten Einsatz der Kreativagenturen erreichen: "Unsere Marken haben alle einen eigenen Agenturpartner. Wir wollen daraus einen Pool machen, auf den alle Sparten des Konzerns zugreifen können", so der Manager. jh
Meist gelesen
stats