Fee, Ritter und Indianer: Helden der Kinderheit werben bei der MVG für Sicherheit

Mittwoch, 17. Oktober 2012
-
-

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) möchte die Sicherheit an den Gleisen erhöhen. Die MVG hat deshalb Anfang der Woche eine Info-Kampagne gestartet, die Fahrgäste mit verschiedenen Sicherheitseinrichtungen des Unternehmens vertraut machen soll. Ein zweites Ziel des Auftritts: die Achtsamkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber den anderen Fahrgästen zu erhöhen. Mit jährlich 500 Millionen Fahrgästen ist die MVG das zweitgrößte Verkehrsunternehmen in Deutschland. Die drei Motive zeigen einen Ritter, einen Indianer und  eine Fee. Die Helden aus Kindheitstagen sollen für Mut und Hilfsbereitschaft stehen. Gleichzeitig vermitteln die Bilder im reduzierten Knet-Illustrations-Stil das Anliegen der MVG ohne den erhobenen Zeigefinger. Zu sehen sind die Motive auf Großflächen, Citylights, Plakaten, Infoscreens in der U-Bahn sowie in Anzeigen in regionalen Medien in München. Entwickelt und umgesetzt hat die Kampagne die Münchner Werbeagentur Schwecke Mueller. mir
Meist gelesen
stats