Fedex startet Print-Offensive in Deutschland

Dienstag, 17. Februar 2004

Der Logistik-Dienstleister Fedex Express ergänzt seine im Oktober 2003 gestartete TV- und Radiokampagne nun auch in Deutschland mit einer breit angelegten Werbeoffensive in Print. Ziel der Anzeigen in Entscheider- und Wirtschaftstiteln ist die Bekanntheitssteigerung der Marke sowie der Services des Carriers. Die Motive zeigen Begriffe wie "Fix Eingetroffen", "Frist Eingehalten" oder "Fall Erledigt" und sollen auf diese Weise das Logo, die farbliche CI, den Firmennamen sowie die Initialen "F" und E" spielerisch hervorheben.

Zur Unterstützung der Anzeigen laufen ab Mitte März außerdem 10-sekündige Spots im Fernsehen, die die Botschaften der Printkampagne aufgreifen. "Um mehr Aufmerksamkeit auf unsere TV- und Print-Kampagne zu lenken, setzen wir verstärkt auf Sonderformate, die die Doppeldeutigkeit der Slogans unterstreichen", erklärt Petra Rittersberger, Managing Director Marketing bei Fedex Central und Eastern Europe. Kreativ verantwortlich zeichnen die Agenturen VCCP, London, und für die deutsche Adaption Wohlrath Wildermuth in Frankfurt. rp
Meist gelesen
stats