FedEx greift mit Kampagne an

Donnerstag, 22. November 2007
-
-

Der Logistikdienstleister FedEx startet seine weltweite Kampagne "Behind the scenes" nun auch in Deutschland. Neben Frankreich, Italien und dem indischen Subkontinent wird auch in Großbritannien geworben.

Bereits Ende letzter Woche schaltete das US-Unternehmen Anzeigen in der "Financial Times". Nun folgt auch vom BBDO-Ableger Atmosphere kreierte Onlinewerbung - etwa auf N-TV.de und FAZ.net, Printmotive werden unter anderem in "Spiegel", "Wirtschaftswoche" oder der "Deutschen Verkehrs-Zeitung" geschaltet.

Ziel der Kampagne sei es, die Themen Marktzugang, Erfolg und Wachstum zu kommunizieren, teilt das Unternehmen mit. Dementsprechend werden Schriftzüge wie "Zugang" beziehungsweise "Access" spiegelverkehrt abgebildet. Die Lettern sind transparent gehalten, in ihnen sind FedEx-Mitarbeiter, der Weg der Pakete sowie Kunden zu sehen. Damit veranschauliche man, wie das Unternehmen den Kunden Erfolg verschaffe, so Michael Mühlberger, Vice President Operations bei der für Europa, den Nahen Osten, den Indischen Subkontinent und Afrika zuständigen Zentrale FedEx-Express EMEA.

Für die Kreation war BBDO Nordamerika (New York) verantwortlich, seit 18 Jahren Leadagentur des Paketdienstes. Die Mediaplanung Print erfolgte bei Concept Media in Hamburg, die Mediaplanung Online besorgte Mediaedge CIA, ebenfalls Hamburg.

FedEx wirbt nun in insgesamt neun Sprachen. Dazu wurde auch die Kampangen-Microsite Experience.fedex.com eingerichtet. Die Kampagne läuft zunächst bis Mitte Dezember, ab Mitte Januar 2008 bis Ende Mai soll sie fortgesetzt werden.

FedEx ist nach eigenen Angaben das weltweit größte Express-Transportunternehmen. Weltweit verfügt das Unternehmen über rund 53.500 Annahmestationen, die Sendungen werden mit 669 Flugzeugen und mehr als 75.000 Fahrzeugen transportiert.

Meist gelesen
stats