Fassadenscheinig: Golf VII überfährt Hotel Adlon

Mittwoch, 17. Oktober 2012
-
-

Nachts erscheint Berlin derzeit als ein einziger Lichtkranz. Seit vergangenem Mittwoch findet in der Bundeshauptstadt wieder das „Festival of Lights“ statt. Zahlreiche Plätze, Gebäude und Wahrzeichen werden bei der achten Auflage mit 70 Illuminationen und 20 Lichtkunstauktionen neu und ungewohnt inszeniert. Volkswagen nutzt in diesem Jahr das Event, um den neuen Golf VII Berlinern und Besuchern des Festivals zu präsentieren. Die neue Generation des VW-Klassikers, die im November in den Handeln kommt, fährt dabei auf der 2.336 Quadratmeter großen Frontseite des traditionsreichen Hotels Adlon am Pariser Platz vor. Volksnäher geht es kaum. Die aufwändige 3D-Projektion ist Teil des zweiten Flights der Golf-VII-Launchkampagne. Die 73 Meter breite und 32 Meter hohe Fassade wird dabei zur Bühne, bei dem die Betrachter den Golf zum Greifen nah erleben können. Fünfeinhalb Minuten dauert das Spektakel, in der die Fassade sich ständig verändert. Es ist eine XXL-Show, in die Elemente der aktuellen TV-Werbung integriert sind und die die Elemente Wind, Wasser und Wüste betonen soll.

Für die Lichtinszenierung arbeiten DDB Tribal und Plakativ Media zusammen. Weniger als drei Wochen haben über 20 Kreative, Programmierer, Techniker und Soundgestalter an dem Projekt gearbeitet. Die Umsetzung verantwortet der Multimediakünstler Klaus H.R. Gendrung und sein Modern Team Media. mir
Meist gelesen
stats